Unterkunft in Niederlande

DSC03332
DSC03333
DSC03334
DSC03335
DSC03336
DSC03337
DSC03338
DSC03347
DSC03346
DSC03345
DSC03344
DSC03342

Unterkunft in Enschede, Niederlande

Wir hatten zwei verschiedene Unterkünfte in unserem Urlaub in Niederlande. Beide habe ich über AirBnb gebucht und ich war sehr begeistert. Sie hatten beide eine wunderschöne Einrichtung und wir haben uns in beiden sehr wohl gefühlt.

Die erste Unterkunft war in Enschede und sie war ein purer Luxus. Die Wohnung ist eigentlich für 11 Personen, hat 6 Schlafzimmer, einen Whirlpool und ein Badezimmer. Man zahlt zu zweit pro Nacht 68 Euro und das hat sich sehr gelohnt. Ich war mega glücklich dieses Airbnb in Enschede gefunden zu haben und vorallem die Einrichtung hat mir richtig gut gefallen.

In der Straße konnte man kostenlos parken und die Wohnung war sehr sauber. Auch hat man richtig gemerkt mit wie viel Liebe zum Detail die Besitzer alles eingerichtet und dekoriert haben.

https://www.airbnb.de/rooms/2782920?guests=1&adults=1

DSC03381
DSC03364
DSC03359
DSC03362
DSC03360
DSC03422
DSC03653
DSC03588
DSC03557
DSC03661

Unterkunft in Emmeloord, Niederlande

In Emmeloord war unsere zweite Unterkunft. Dabei handelte es sich um ein richtiges kleines Haus. Es war noch schöner als die erste Unterkunft in Niederlande und man hatte das Gefühl, das es aus Instagram kopiert war. Die Gastgeber hatten uns zur Begrüßung Wein hingestellt und es gab eine Minibar mit Softdrinks und Süßigkeiten. Man hat einfach gemerkt, wie die beiden sich super viel Mühe geben.

Die Möbel waren alle sehr hochwertig und das Bett war außerordentlich bequem. Ich liebe diese Einrichtung des Hauses, das viele weiß mit dem erdigen Tönen. Auch die Dekoration in dem Airbnb in Emmeloord trifft genau meinen Geschmack und ich hätte sofort für immer einziehen können.

https://www.airbnb.de/rooms/30386752?guests=1&adults=1

Vegan Essen in Niederlande

Bagels and Beans

An zwei Morgen waren wir essen bei Bagels and Beans, in Harlem und in Zandvoort. Eine Restaurant Kette in Niederlande die auch vegane Optionen hat. Ich hatte einmal einen Porridge, der sehr lecker war und mein Freund hatte sich für einen veganen Frühstücksburger entschieden, der ihm auch sehr gut geschmeckt hat.

Insgesamt war es realtiv einfach in Niederlande etwas veganes zu finden, was uns beide sehr gefreut hat.

https://www.bagelsbeans.nl/de

Ubuntubeach in Zandvoort

Das Restaurant Ubunubeach war mein absoluter Lieblingsplatz, in dem wir gegessen haben. Mit hat es so gut gefallen und die Atmosphäre war wirklich angenehm. Das Restaurant liegt direkt am Meer und man hat eine super großartige Sicht. Die Einrichtung ist sehr Bohemien und mit Beach Vibes, was ich wirklich liebe.

Wir haben dort beide zum ersten Mal eine Artischocke gegessen mit einem veganen Dip. Es war lecker, wobei wir zuerst etwas ratlos waren wir man das überhaupt isst. Dazu hatten wir noch eine Bowl die auch sehr gut war. Aber wichtig ist das man nochmal höfflich darauf hinweist das man Vegan lebt, so sollte dann kein Fetakäse so wie bei uns auf dem Teller landen.

Die Preise waren so in der Mittelklasse. Denn es war nicht wirklich günstig, aber es hat sich für das Essen und die Aussicht sehr gelohnt. Auch kann ich mir sehr gut vorstellen dort einen Cocktail zu trinken und im Sommer im Außenbereich zu sitzen.

https://www.ubuntubeach.nl/nl/

 

Attraktionen Zandvoort und Enschede

Boot fahren im Nationalpark Weerribben-Wieden

Der Nationalpark Weerribben-Wieden ist das größte Flachmoor in Nordwesteuropa. Es hat eine sehr beeindruckende Natur, die durchzogen von vielen Seen, Teichen und Kanälen ist. Wir habe uns, in dem Nationalpark, bei einem Bootsverleih ein Boot geliehen und sind etwas durch die Gegend gepaddelt. Für das Boot haben wir zusammen 9 Euro gezahlt.

http://dekluft.de/index.php/bootvermietungen/

Radtour mit Fatbikes von Zandvoort zum Keukenhof

An einem Tag sind wir mit Fatbikes von Zandvoort aus zum Keukenhof gefahren. Die elektrischen Fatbikes haben wir uns im Behind the Beach Bikr Rental in Zandvoort geliehen. Wir haben pro Person 35 Euro gezahlt und die Akkus halten max. 3 Std, wenn man gar nicht tritt. Wenn man selbst auch etwas tritt, dann halten sie gut einen Tag lang durch.

Mit den Fatbikes sind wir dann die 17 km bis zum Keukenhof gefahren. Der Hinweg ging durch einen Nationalpark direkt an den Dünen entlang. Es was wirklich wunderschön und hat richtig Spaß gemacht. Ich liebe diese Weite in den Dünen und die Natur ist wirklich atemberaubend. Wir haben sogar Rehe in freier Natur gesehen!

Zwischendurch auf dem Weg sind immer wieder kleine Strandrestaurants, in denen man eine Pause machen kann. Auch eignet sich die Strecke super für Familien mit Kindern. Es ist ein super Weg, relativ ebenerdig und es gibt sogar auf dem Weg einen Spielplatz für Kinder.

Den Weg haben wir durch Google Maps gefunden, was sehr hilfreich war. Ich habe hier auch noch ein Screenshot von der Strecke.

Auf dem Rückweg sind wir leider nicht wieder durch den Nationalpark gefahren, sondern über eine Straße. An der Straße entlang ging ein Kanal, der sehr schön war, auch konnte man hin und wieder riesige, weitläufige Blumenfelder sehen. Ich habe dort auch noch ein paar Fotos machen können, wobei ich sagen muss das die Strecke durch die Dünen sehr viel schöner war.

http://behindthebeach.nl/de/

Der Keukenhof in Holland

Der Keukenhof hat täglich von 8:00 bis 19:30 Uhr geöffnet, im Zeitraum vom 21. März bis zum 19. Mai. Der Eintritt für einen Erwachsenen kostet 18 Euro vor Ort und im Internet 17 Euro. Ich muss sagen, dass ich ein wenig von dem Keukenhof in Holland enttäuscht war. Alles war sehr künstlich angelegt und nichts hatte seine unberührte, natürliche Schönheit. Für mich persönlich muss Natur nicht immer so perfekt und geordnet sein. Ich finde grade in der Natur häufig das Unperfekte sehr schön. Natürlich gibt es einige schöne Stellen aber die Begeisterung von den Menschen für die Tulpen kann ich nicht ganz nachvollziehen.

https://keukenhof.nl/de/

Autorennstrecke in Zaandvoort

Da es sich bei der Reise um das Geburtstagsgeschenk von meinem Freund gehandelt hat sind wir natürlich noch zu der Circuit Zandvoort gefahren. Eine sehr geschätzte Rennstrecke in Zandvoort. Er war total begeistert von dem Ausflugsziel, was mich sehr gefreut hat. Ich kann mit dem Thema nicht so viel anfangen.

https://www.circuitzandvoort.nl/nl/home