Trolltunga in Norwegen

Die Trolltunga ist ein Felsvorsprung, der in den Bergen Norwegens zu finden ist. Er befindet sich auf 1.100 Höhenmeter.  Man hat einen traumhaften Ausblick auf die umliegenden Berge und den Ringedalsvatnet (See). Aber nicht nur der Ausblick ist märchenhaft, sondern auch der Name dieses Steingebildes. Übersetzt heißt er so viel wie Trollzunge. Für mich und Tim stand deshalb ganz klar fest, dass wir diesen Ort umbedingt besuchen müssen. Das hat jede Menge Vorbereitungszeit gebraucht, da wir uns die Informationen von diversen Internetseiten zusammen suchen mussten. Damit wenigstens Du alles auf einen Blick hast, habe ich dir hier meinen Wanderleitfaden zusammengestellt. 


Die Wanderwege zur Trolltunga

Um zur Trolltunga zur gelangen kann man zwischen drei Wanderwegen wählen, wovon der Startpunkt jeweils ein Parkplatz ist. Der erste Parkplatz ist der P1 in Tyssedal, dort findet man 220 Stellplätze vor und zahlt pro Tag 300 nok, was ungefähr 30 Euro entspricht, dafür muss man dann aber mit dem öffentlichen Verkehr zum P2 fahren und insgesamt 40 km zur Trolltunga hin und zurück laufen. Der P2 Skjeggedal besitzt 120 Parkplätze und kostet 500 nok, also ungefähr 50 Euro pro Tag. Zur Trolltunga kann man in der Saison vom 1.Juni bis zum 30. September ohne Guide laufen, den Rest des Jahres ist der Wanderweg aufgrund des Wetters nur mit Guide begehbar. Am Anfang der Saison ist der P2 noch nicht so stark gefüllt, weshalb ich dir empfehlen würde diesen Wanderweg zu der Zeit zu wählen. Insgesamt wandert man vom P2 zur Trolltunga hin und zurück 28 km. Am P2 findet man auch einen Shop mit Wanderkarten und eine Toilette.

Der kürzeste Weg zur Trollten, meine Empfehlung

Ich würde dir empfehlen den kürzesten Weg zur Trollenga zu wählen, ausgehend vom P3 Mågelitopp, dieser besitzt 30 Stellplätze und kostet 600 nok pro Tag. Die Parktickets sind allerdings nicht im Internet erhältlich, deshalb muss man morgens besonders früh da sein, wenn man noch einen Parkplatz finden möchte. Der P3 öffnet um 6 Uhr, die meisten aber warten schon um 4 Uhr morgens dort um einen Stellplatz zu ergattern. Vom P3 braucht man insgesamt 20 km hin und zurück (7-10 Stunden). Da es so schwer ist beim P3 einen Parkplatz zu erhalten und wir auch nicht so früh aufstehen wollten sind wir sehr dankbar gewesen, dass es die Möglichkeit gibt einen Shuttle vom P2 zum P3 zu nehmen, dieser kostet 200 nok und ist nur vor Ort buchbar. der erste Shuttle fährt um 6:30 h und der letzte um 19:30 h.und Zwischen P2 und P3 liegen ungefähr 3km (400m Höhenunterschied). Die Steigung zwischen beiden Parkplätzen ist extrem, selbst der Shuttle quält sich hoch. Die Strecke ist deshalb nicht empfehlenswert zu Fuß zurück zu legen.

Nützliches für den Weg zur Trolltunga

Um uns auf den Weg zur Trolltunga vorzubereiten habe ich zunächst die YR-Wetter app auf meinem Handy installiert, sie zeigt das Wetter an was auf der höhe der Trolltunga herrscht, selbst für den höchsten Punkt des Wanderweges mit 1.300 Höhenmetern. Auch ein Besuch in Odda, eine Stadt in der näheren Umgebung war sehr sinnvoll. Dort ist ein Touristencenter vorzufinden, bei der man beispielsweise eine kostenlose Trolltunga-Karte erhalten kann. Die Adresse lautet Torget 2-4, Odda 5750, Norwegen.

Ausrüstung für den Weg zur Trolltunga

Für den Weg waren wir mit zwei großen Wanderrucksäcken (aufgrund der Polsterung) ausgerüstet, welche als Proviant 2 Packungen Nüsse sowie Äpfel, 2 Liter Wasser pro Person und 2 Energie Drinks beinhaltet haben. Auch eine faltbare Wasserflasche macht viel Sinn, da sie sehr platzsparend ist. Außerdem hat sich in unserem Rucksack ein Handtuch als Pausenpicknickdecke befunden. Durch die hohe Luftfeuchtigkeit haben wir auch nur eine Kamera mit einem Objektiv mitgenommen. Statt eines schweren Stativs ist des Weiteren eher ein Gorillapod zu empfehlen, der auf der felsigen Landschaft auch besser Halt findet. Für ein paar schöne Erinnerungen haben wir auch eine Instax mini ohne Refill mitgenommen. Für die Kleidung ist es sinnvoll Skiunterwäsche, Jeans, einen Pulli sowie eine Regenjacke und ein Shirt anzuziehen und Wandermütze, Schal und Handschuhe zu tragen. Wichtig ist es Wanderschuhe kombiniert mit Skisocken zu wählen, da Sneaker an den spitzen Felsen aufreißen können. Was wir nächstes mal eventuell unserer Ausrüstung noch hinzufügen würden wären Wanderstöcke.

Über den Trolltunga Wanderweg

Der Wanderweg zur Trolltunga ist gut ausgeschildert, da es immer wieder Kilometerschilder gibt oder Steine die mit einem T markiert sind um den Wanderweg zu begrenzen. Wenn man zur Saison ohne Guide wandert ist der Weg zwar anstrengend, aber nicht so gefährlich, wenn man entsprechend ausgestattet ist. Allerdings würde ich diesen Weg dir auch nur empfehlen, wenn du körperlich fitt bist, da es schon 2-3 harte Passagen gibt und man insgesamt auch nur 1 Mountaingard-häuschen und 2 Rescue-häuschen zur Verfügung hat. Außerdem ist es sehr gut zu wissen, das wenn man an einem bestimmten Schild nach 13 Uhr ankommt, das eben dies besagt, Du besser umdrehen solltest, da Du sonst im Dunklen zurück wandern müsstest und das wiederum sehr gefährlich sein kann. Empfehlenswert ist es deshalb spätestens um 7 Uhr den Wanderweg anzutreten. Allerdings ist der Weg nicht nur anstrengend, sondern bietet auch schöne Aussichtsorte und Wasserfälle durch den schmelzenden Schnee. Als letztes wäre noch zu beachten, dass man viel Zeit oben auf der Trolltunga braucht, aufgrund des Nebels, der einem manchmal für einige Minuten die Sicht versperrt, aber genauso schnell wieder verschwindet.