Checklisten & Organisation

In diesem Teil möchte ich Dir Checklisten und Packlisten mitgeben, die mir helfen, meine Reisen effektiver und stressfreier zu gestalten. Vorab erklÀre ich Dir meinen Ablauf bei der Reiseplanung und worauf ich achte. Wenn Du direkt zu den Listen gelangen möchtest, klicke auf den Button:

1. Die grobe Planung:

Wo möchte ich ĂŒberhaupt hin? Auslöser können Empfehlungen, Inspirationen durch soziale Netzwerke oder reines Interesse sein.

Hier nutze ich Instagram, Pinterest, Reiseblogs und YouTube Videos. Auch Mapify und Hidden Places sind fĂŒr mich tolle Möglichkeiten, neue Orte vorab auszukundschaften. Schau doch gerne einmal auf unseren Accounts vorbei und lass Dich inspirieren!

 

2. Zeitliche Planung:

Wann möchte ich dorthin? Zu welcher Jahreszeit ist der Ort am schönsten? Hier helfen Wetter-Webseiten. Wie lange möchte ich bleiben? Die Antwort darauf hĂ€ngt auch davon ab, wie groß die Zeitverschiebung und wie lange die Anreise ist. Wenn ich mehrere Spots in der Umgebung verbinden kann, bleibe ich meist etwas lĂ€nger und nehme so viel, wie möglich, mit.

 

3. Anreise Planung:

Wie komme ich dort hin? FlĂŒge suchen und vergleichen, am besten ĂŒber verschiedene Portale. Das Reisedatum wird nun je nach Flugpreisen oder weiteren Kosten fĂŒr die Anreise nĂ€her festgelegt. Welche Einreisebestimmungen gibt es? Brauche ich ein Visum? Wie bekomme ich das Visum, wann muss ich es beantragen und wie viel kostet es?

 

4. Unterkunft Planung:

Meistens buche ich UnterkĂŒnfte ĂŒber Airbnb, selten ĂŒber Booking.com. Ich mag AirBnb lieber, weil die UnterkĂŒnfte privater sind und ich ungern ein normales Hotelzimmer habe. Eine Alternative ist Workaway.info. Wenn ich bereit bin, wĂ€hrend meines Aufenthaltes zu arbeiten (bei Workaway gibt es von Hilfe in der KĂŒche bis hin zu Arbeit auf einer Farm oder mit Kindern eigentlich alles), kann ich kostenfrei wohnen und bekomme, je nach Job, manchmal sogar etwas Taschengeld vor Ort. Man sollte sich aber im Klaren darĂŒber sein, dass Workaway kein Luxusurlaub ist, sondern immer eine vorab kommunizierte Anzahl an Stunden mitgeholfen werden muss.

 

5. Abgleich der möglichen Daten und Kosten fĂŒr Anreise und Unterkunft:

Passen die Daten zusammen? Muss man noch etwas verschieben?

 

6. Fortbewegung vor Ort:

Brauche ich einen Mietwagen? Bekomme ich ĂŒberhaupt einen Mietwagen (Altersgrenzen prĂŒfen)? Benötige ich einen internationalen FĂŒhrerschein? Möchte ich mich ĂŒberwiegend mit Bus und Bahn oder Uber fortbewegen? Was kosten mich diese Fortbewegungsmittel und sind sie in der NĂ€he meiner Unterkunft erreichbar? Hier ĂŒberprĂŒfe ich noch einmal die Unterkunft vor der finalen Buchung. Im Falle eines Mietwagens: Wie sieht die Parksituation aus?

 

7. Finale Buchung Unterkunft und Flug/Anreise, ggf. Mietwagen:

Ich buche jetzt direkt hintereinander Flug und Unterkunft, damit ich nicht von PreisĂ€nderungen ĂŒberrascht werde. Wenn ich einen Mietwagen buchen möchte, mache ich das ebenfalls jetzt. MietwĂ€gen werden in den meisten FĂ€llen nicht gĂŒnstiger mit der Zeit, sondern immer nur teurer.

ODER

Bewerbung fĂŒr Workaway (im besten Falle bereits einige Monate im Voraus).

 

 

8. Detaillierte Planung – die Liste:

Welche Orte / Attraktionen / Nationalparks etc. möchte ich vor Ort auf jeden Fall sehen? Im ersten Schritt erstelle ich eine einfache Liste mit den Orten und eventuell einem Link zu jedem Punkt. Auch AktivitĂ€ten, die ich auf jeden Fall in meine Planung integrieren möchte (z.B. Tauchen) schreibe ich mit auf. Wichtig fĂŒr die AktivitĂ€ten: Brauche ich besondere Bescheinigungen, z.B. vom Arzt? Muss ich die AktivitĂ€ten im Voraus buchen?

 

 

9. Von der Liste zum Plan:

Ich schreibe mir die Tage auf, an welchen ich dort bin, also eine Liste der Daten. Nun verteile ich die Orte, an die ich gelangen möchte, grob auf die Daten. Kann ich mehrere Orte, fĂŒr die ich ein Auto brauche, zeitlich zusammen legen und mir so das Auto fĂŒr einige Zeit sparen? Sind einige AktivitĂ€ten auf gewisse Tage begrenzt? Hier lege ich auch AktivitĂ€ten, die auf einer Strecke liegen, zu Tagestouren zusammen.

 

 

10. Packliste anpassen:

Brauche ich fĂŒr meine geplanten AktivitĂ€ten besondere Kleidung oder besonderes Equipment? Welche Kleidung brauche ich eventuell nicht und wo kann ich GepĂ€ck sparen?

FOLLOW ME