Möchtest Du in nächster Zeit nach Berlin reisen und brauchst ein paar Inspirationen, welche Plätze Du in jedem Fall aufsuchen solltest?
Ich war schon mehrere Male in Berlin. Die Stadt bietet derart viele Sehenswürdigkeiten, dass man davon regelrecht erschlagen wird. Daher möchte ich im Folgenden eine Top 10 Liste der für mich besten Sehenswürdigkeiten aufstellen, die alle relevanten Infos enthält.

Top 10. Berliner Dom

Mit seiner weithin sichtbaren Kuppel erhebt sich der Berliner Dom mitten im Herzen der Stadt. Als größte Kirche Berlins bietet er einen imposanten Anblick. Der Dom war einst die Hofkirche der Hohenzollern, welche im Stadtschloss auf der anderen Seite der Spree ihren Regierungssitz hatten. Heute spielt er eine wichtige Rolle als Oberpfarr – und Domkirche der evangelischen Kirchengemeinde, auch über die Grenze Berlins hinaus. Der Berliner Dom ist definitiv eine Besichtigung mit Fotoshooting wert.

Top 9. Der Kurfürstendamm

Der Kurfürstendamm erstreckt sich vom Breitscheidtplatz bis zum Hallensee und lässt die Herzen der Shopping-Freunde höher schlagen. Er bildet Berlins beliebteste Shoppingmeile, an der sich die nobelsten Marken und die großen Modeketten angesiedelt haben. Das Europa-Center, welches an der Seite der Tauentzienstraße liegt, ist eines der ältesten Shoppingcenter Berlins. Es beherbergt rund 70 Geschäfte. Hier ist für jeden Einkaufswunsch etwas dabei! Wenn Du es edel haben willst, solltest Du Dich in Richtung Halensee umschauen.

Top 8. Der Potsdamer Platz

Der Potsdamer Platz stellte vor dem zweiten Weltkrieg den Mittelpunkt der Stadt dar. Heute ist er vor allem von Geschäften und Hochhäusern gesäumt. Wenn Du ein Kunstliebhaber bist, so ist die Gemäldegalerie mit ihrem umfangreichen Angebot an Kunstwerken aus Europa sehr zu empfehlen.

Top 7. Das Schloss Charlottenburg

Das Schloss Charlottenburg liegt etwas weiter außerhalb des Zentrums. Du kannst Im wunderschönen Schlosspark an der Spree einen Spaziergang machen, oder Dich in den Charlottenburger Museen direkt gegenüber weiterbilden. Befindest Du Dich im Inneren des Schlosses, solltest Du vor allem auf die mit altertümlichem Geschirr aus Gold, Silber, Glas und Porzellan eingedeckten Tische in der Silberkammer achten. Etwa 100 vollständig erhaltene Services suggerieren einen hohen Status an Hofe.
Ein weiteres Highlight bilden die Wohnräume im neuen Schlossflügel.
Zum krönenden Abschluss des Besuchs im Schloss Charlottenburg empfehle ich, Dich einmal im Schlossgarten umzusehen. Dort gibt es das Belvedere, ein Gebäude komplett aus Porzellan. Der neue Pavillon hat eine ansehnliche Sammlung romantischer Gemälde zu bieten. Zu guter Letzt sei das Café im Schlossgarten erwähnt, welches sich in der kleinen Orangerie befindet. Dort kannst Du Dich nach dem Schlossbesuch stärken und Deine Eindrücke verarbeiten.

Top 6. Der Fernsehturm

Der Fernsehturm liegt am Alexanderplatz und ist mit 368 Metern das höchste Gebäude in Berlin. Er ist schon von Weitem sichtbar und ermöglicht Dir einen einmaligen 360 ° Ausblick über die gesamte Stadt. Mit der Berlin Welcome Card kannst Du diesen Ausblick sogar um 25 % ermäßigt genießen.

Top 5. Museumsinsel

Auf der Berliner Museumsinsel sind die wichtigsten Ausstellungsstädten der Stadt zu finden. Neben dem Berliner Dom (meine Top 10), gibt es dort etliche Museen, die alle samt über 6000 Jahre Kunst und Kulturgeschichte zur Schau stellen. Du kannst eine Ermäßigung erhalten, wenn Du über einen Museumspass verfügst. Dieser bietet komfortablen Eintritt in zahlreiche Berliner Museen an 3 aufeinanderfolgenden Tagen. Normalerweise kostet ein Ticket 29 €, mit einem Museumspass beträgt der Eintrittspreis lediglich 14,50 € (Stand 08.08.2019).

Top 4. Reichstag

Im Reichstag kannst Du den Politikern sprichwörtlich auf den Kopf steigen und das Treiben in der Stadt von der Dachterrasse aus begutachten. Um den Reichstag herum findest Du viele Regierungsbauten, darunter das Brandenburger Tor und das Bundeskanzleramt.Damit aber noch nicht genug: es besteht weiterhin die Möglichkeit, das Regierungsviertel und viele weitere Highlights mehr, bei einer Schiffsrundfahrt zu erleben!

Top 3. Brandenburger Tor

Das Brandenburger Tor wurde 1791 errichtet. Damals war es nur eines von vielen alten Stadttoren, um die Zeit hat Berlin noch ganz anders ausgesehen. Heute ist das Brandenburger Tor ein Symbol für die Wiedervereinigung und das Wahrzeichen der Stadt.Direkt am Brandenburger Tor ist das gleichnamige Museum zu finden, welches viele spannende Infos zu bieten hat. Solltest Du weitere Fragen haben oder ein Hotel buchen wollen, kannst Du Dich an die Berlin Tourist Info wenden. diese findest Du im Seitenflügel des Brandenburger Tores.

Top 2. Gedenkstätte und Dokumentationszentrum Berliner Mauer

Die Gedenkstätte Berliner Mauer befindet sich an der Bernauer Straße, zwischen den beiden Bezirken Wedding und Mitte. Sie bildet den zentralen Erinnerungsort an die Teilung Berlins. Die Gedenkstätte besteht aus zwei großen Stationen:
Zum Einen gibt es ein umfangreiches Dokumentationszentrum mit einer großen Open-Air-Ausstellung, die eine Menge historischen Ton – und Bildmaterials präsentiert. Lass Dir diese bewegenden Infos und Eindrücke nicht entgehen, es ist wichtig und interessant!
In der neu errichteten Kapelle der Versöhnung, die ebenfalls zur Gedenkstätte gehört, werden regelmäßig Gottesdienste von Besuchern durchgeführt. Sie dienen dem Gedenken der Teilungsopfer..

Top 1. Berliner Zoo

Der Berliner Zoo ist der älteste in Deutschland, was eine äußerst moderne Einrichtung jedoch nicht ausschließt. Er wurde ein Jahr vor Ende des zweiten Weltkrieges eröffnet und beherbergt seitdem vom Gorilla Bobby bis zum Eisbären Knut viele berühmte und spannende Tierarten. Die beiden Pandas Bao Bao und Yan Yan waren für eine sehr lange Zeit die beiden beliebtesten Tiere. An ihrer Stelle wohnt jetzt das chinesische Panda-Paar Meng Meng und Jiao Qing. Extra für sie wurde eine neue Anlage gebaut, die sogar einen chinesischen Musikpavillon beherbergt. Der Panda Garden gilt übrigens als eine der schönsten Panda-anlagen auf der ganzen Welt!
Weitere Highlights des Zoos sind unter Anderem der „Hans im Glück“ (ein Streichelzoo, der es in sich hat) eine Pinguinwelt mit Unterwassereinblicken sowie das Aquarium Berlin, welches auch unabhängig vom Zoo besucht werden kann.

Eintrittspreise

Die Eintrittspreise sind wie folgt (Stand 08.08.2019)
Eintritt erwachsener: 15,50 €
Eintritt Kind: 8,00 €
Der Berliner Zoo ist definitiv ein Muss, wenn Du Tiere magst und Dich von ihrer unglaublich spannenden Welt beeindrucken lassen möchtest.

Ich hoffe, dass Dir diese Checkliste eine gute Übersicht meiner ultimativen Sehenswürdigkeiten bietet. Ich wünsche Dir viel Spaß bei Deiner Reise nach Berlin! Vergiss auf keinen Fall, Dir eine Berlin Welcome Card und gegebenenfalls einen Museumspass zu besorgen, denn damit sparst Du viel Zeit und Geld.