Essen in Berlin. Bei meinem Aufenthalt in Berlin haben mir zwei Orte zum Essen besonders gut gefallen. Gerne würde ich sie deswegen in diesem Blog mit dir teile. Zum einen war ich im Haus of Small Wonder (https://houseofsmallwonder.de/). Das andere Restaurant in Berlin ist eine Eisdiele Homemade Icecream in Berlin Schöneberg die mir sehr gut gefallen hat.

Gutes Veganes Essen in Berlin

Bei dem House of Small Wonder handelt sich um ein Café und Restaurant in Berlin. Die Adresse ist Johannisstr. 20 in Berlin-Mitte, Deutschland. Es gibt einige Speisen ohne tierische Produkte man könnte es schon fast als eins der veganen Restaurants in Berlin bezeichnen. Toll ist das man dadurch auch mit Menschen die tierische Produkte essen, weggehen kann und jeder findet etwas. Es gibt hat auch einen echt schönen Instagram Kanal des veganen Restaurants im wunderschönen Berlin https://www.instagram.com/houseofsmallwonderberlin/ .

Die Geschichte des Lokals

Die erste Filiale eröffneten Motoko Watanabe and Shaul Margulies in Williamsburg, Brooklyn. Das war im Jahre 2010, schnell wurde der Laden bekannt für Frühstück, Mittagessen und Gebäck. Die meisten zieht aber wohl die Möglichkeit an den ganzen Tag zu brunchen.

2014 hat dann das zweite Restaurant in Berlin eröffnet. Beide Filialen sind vom Stil und Essen von der japanischen Kultur geprägt. In Berlin ist das House of Small Wonder bekannt geworden durch die wunderschöne Holzwendeltreppe, die ins Obergeschoss führt. Jeder will dort ein Foto machen. Insgesamt ist der Laden mit dunklem Holz und vielen Pflanzen gestaltet. Die entspannte Atmosphäre ist super und man fühlt sich dort sofort wohl.

Allgemeine Informationen zum Haus of Small Wonder

Der Laden hat geöffnet für Brunch von 9 bis 16:30 Uhr und abends von 17:30 bis 23 Uhr.

Die Preise sind okay und für das Ambiente was man bekommt echt super. Für Veganer gibt es gute Alternativen, wie Zucchini Nudeln, vegane Soboro und Misosuppe. Das Essen ist wirklich sehr lecker und es gibt viele verschiedene Sachen zu bestellen von Backwaren, Kuchen, Cookies über zu Brunch, Salaten und Frühstückstellern.

Abend gibt es die Möglichkeiten verschiedene Snacks in Kombinationen zu bestellen oder eine volle Mahlzeit. Dazu gibt es klassische und auch außergewöhnliche Cocktails. Viele Sachen sind japanisch angehaucht und dadurch entstehen sehr spannende und neue Variationen.

Seit neuestem kann man dort Reservierungen für einen Tisch am Abend machen, für Frühstück und Mittag sind leider keine Reservierungen möglich. Es kann deswegen sehr gut passieren das man für 1 bis 2 Stunden in der Schlange stehen und geduldig warten muss.

Die beste Eisdiele Berlins

Ich liebe Eis. Das härteste für mich war als ich Veganerin wurde es auf Eis zu verzichten. Als ich Berlin besucht habe war ich noch nicht vegan. Ich kann euch deswegen auch aus eigener Erfahrung sagen das das Eis in dem Laden Homemade Icecream sehr lecker ist. Das Geschäft ist in Berlin Schöneberg in der Elßholzstraße 10.
Die Öffnungszeiten sind Freitag 9 bis 13 Uhr und Samstag & Sonntag von 13 bis 20 Uhr. Es handelt sich um ein kleines Lokal und es ist grade im Sommer sehr beliebt. Das tolle an der Eisdiele ist das alles ohne Pasten und Chemie frisch hergestellt wird. Es gibt außergewöhnliche Sorten, wie schwarzer Sesam, Himbeer-Rose und Cream Cheese mit Feige. Die hausgemachten Cremes sind echt unglaublich gut.

Vegane Eis in Berlin als Alternative

Das Café Süßfein liegt in der Brunnenstraße 156 in Berlin und das Tolle ist, es gibt veganes und selbsthergestelltes Eis aus bester Qualität. In dem kompletten Angebot gibt es kein Eis mit künstlichen Farb-, Zusatz-, Aroma- und Konservierungsstoffen. Vanille wird zum Beispiel aus der ganzen Schote verarbeitet und alle Sorbets sind mit sehr hohem Fruchtgehalt. Sie haben auch einen wie ich finde sehr netten Instagram-Kanal (https://www.instagram.com/suessfeinberlin/?hl=de).

Öffnungszeiten der Eisdiele

Der Laden hat jeden Tag von 12 bis 19 Uhr geöffnet aber Vorsicht bis März ist er in der Winterpause.